Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1. Gültigkeit der Bestimmungen
1.1.
Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend "Hear My Name UG (haftungsbeschränkt)" genannt), führt Ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen aus. Dies gilt auch für alle künftigen Leistungen, falls die AGB nicht nochmals explizit verändert vereinbart werden. Entgegenstehende Einkaufs- und Lieferbedingungen werden auch ohne ausdrücklichen Widerspruch unsererseits selbst im Falle der Leistung/Lieferung nicht Vertragsbestandteil.

1.2.
Für alle Rechtsgeschäfte mit Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) sind die Bestimmungen dieser AGB maßgebend. Mit Bestellung / Erteilung des Auftrags erkennt der Auftraggeber die ausschließliche Gültigkeit unserer Bestimmungen an, auch bei entgegenstehendem Wortlaut seiner Geschäftsbedingungen, es sei denn, dass etwas anderes schriftlich vereinbart worden ist.

§ 2. Vertragsabschluss
2.1.
Angebote (auch die Notierungen der Standardpreisliste) sind stets freibleibend und unverbindlich.

2.2.
Ein Vertrag zwischen Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) und dem Kunden kommt durch schriftliche Bestätigung (Email oder Fax), Telefonische Auftragserteilung oder das absenden des Bestellformulars zustande. Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) hat das Recht, noch nicht bestätigte Auftragserteilungen auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2.3.
Mit der Auftragserteilung akzeptiert der Kunden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, wie diese in aktueller Form jeweils auf der Firmenwebseite unter www.hear-my-name.de/agb.php einsehbar sind oder auf Wunsch des Kunden schriftlich zugeschickt werden.

§ 3. Terminabsprachen, Arbeitszeiten
Frist- und Terminabsprachen sind grundsätzlich schriftlich festzuhalten bzw. zu bestätigen. Arbeitszeiten sind Montag-Freitag 9 - 16 Uhr.

§ 4. Verbindlichkeit einer Auftragserteilung
4.1.
Für einen vom Kunden erteilten Auftrag an Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) kann eine Auftragsbestätigung erzeugt werden und an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse übermittelt. Sofern der Auftrag auf Dienstleistungsbasis ausgeführt wird, genügt die schriftliche Auftragserteilung durch den Kunden.

4.2.
Der Kunde hat ein Recht auf Widerruf im Rahmen eines Werkvertrages, siehe §14. Bitte beachten Sie den Hinweis: Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts.

4.3.
Mit dem Beginn der Dienstleistung wird die Auftragserteilung für den Kunden verbindlich, d.h. für erbrachte Dienstleistung ist der festgesetzte Preis in jedem Fall - nach Abnahme oder Verstreichen der Abnahmefrist - zu entrichten. In besonderen Fällen kann ein Vergleich vereinbart werden, falls der Kunden vorzeitig den Auftrag storniert.

4.3.
Die Abnahmefrist beträgt maximal 14 Tage. Weiteres siehe 8.2.

§ 5. Auftragsablauf und Garantievereinbarung
5.1.
Währende der Auftragserteilung ordertet der Kunde die gewünschte Dienstleistung. In diesem Schritt, hat der Kunde eine genaue Auftragsbeschreibung (Programmierungsdetails, Gestaltungswünsche, Texte, Beispiele etc.) oder ein sogenanntes Pflichtenheft zu definieren, nach denen Dienstleistung erbracht wird. Werden keine detaillierten Pflichten definiert, obliegt es dem Ermessensspielraum von Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) den Auftrag nach besten Wissen und Gewissen auszuführen. Sofern für die Erfüllung des Auftrags weitere Daten (Bilder, Datenbanken, Scripte, etc.) benötigt werden, kann der Kunde diese zur Verfügung stellen. Der Kunde versichert, dass er ggf. die Lizenzrechte an den hochgeladenen Grafiken / Dateien hat.

Nach Bezahlung des Auftrags oder direkten Wunsch des Kunden nimmt Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) die Dienstleistung (Arbeit an dem erteilten Auftrag) auf und erstellt innerhalb der vereinbarten Frist (ohne genaue Termin-Vereinbarung: innerhalb von maximal 30 Arbeitstagen) einen entsprechenden Musterentwurf. Bei Erstmaliger Auftragserteilung besteht Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) auf eine festgesetzte Vorauszahlung des Auftragswertes durch den Kunden, bevor die Dienstleistung ausgeführt wird.

5.2.
Der Kunde wird über den Aktuellen Status seines Auftrags schriftlich per Email oder Telefon unterrichtet. Des weiteren kann der Kunde jederzeit Informationen zum aktuellen Status anfordern.

5.3.
Grafikdienstleistungen: Jeder Entwurf wird dem Auftraggeber zur Prüfung und Abnahme übermittelt. Der Entwurf ist selbstständig durch den Kunden zu überprüfen. Der Entwurf ist ggf. durch einen deutlich sichtbaren "MUSTER" - Schriftzug entsprechend als Muster gekennzeichnet. Webseiten werden in Form von Bildschirmfotos / Screenshots oder Ausdrucken (nach Wahl von Hear My Name UG (haftungsbeschränkt)) zur Prüfung und Abnahme dem Auftraggeber übermittelt. Programmierungsdienstleistungen: Sofern es die Art der Programmierung zulässt, kann eine Vorschau auf den aktuellen Stand des Projekts gewährt werden. Hierbei wird eine Vorabversion auf einen Server der Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) oder auf Wunsch auch auf den Kundenserver hochgeladen.

5.4.
Der Auftraggeber hat das Recht, nach Erhalt des ersten Entwurfs einmalig Änderungen/Nachbesserungen zu verlangen oder kann (bei absolutem Nichtgefallen des Erstentwurfs) ebenfalls ein kostenloses Zweitmuster fordern. Sollte es sich allerdings um Änderungswünsche handeln, die im krassen Gegensatz zu dem vom Kunden im Auftrag gemachten Vorgaben stehen, wird der hierdurch entstehende Mehraufwand zusätzlich in Rechnung gestellt, da hier kein Fehler durch Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) vorliegt. Grundsätzlich sollte der Kunde für den Zweitentwurf detaillierte neue Vorgaben erbringen, damit Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) diese dann bestmöglich umsetzen kann. Die Wünsche für einen Zweitentwurf dürfen allerdings den Rahmen der bei Auftragserteilung gemachten Vorgaben nicht deutlich überschreiten. Bei allen Aufträgen, die auf einem individuellen Preisangebot unseres Hauses basieren (Webdesign, Projektierung, Programmierung oder Sonstiges), bieten wir ein einfaches Änderungsrecht an, d.h. kleinere Änderungswünsche des Kunden (z.B. Änderungen am Text, Austausch von Fotos oder ähnliches) werden einmalig kostenfrei ausgeführt. Darüber hinausführende Änderungswünsche bzw. die Erstellung komplett neuer Entwürfe bewirken eine entsprechende Abrechnung des entstehenden Zusatzaufwands auf Stundensatzbasis (EURO 59,50 inkl. MwSt.).

§ 6. Pflichten und Haftung des Auftraggebers
6.1.
Der Kunde hat Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) zur Erfüllung der Dienstleistung Grafiken / Bilder, Scripte, Datenbanken oder sonstige Dateien zur Verfügung zu stellen, sofern diese für die Erfüllung der Dienstleistungen erforderlich sind. Sollte dies nicht möglich sein, wird Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) Grafiken / Bilder / Dateien aus eigenem Portfolio verwenden. Diese stehen zur Erfüllung der Dienstleistung allen Kunden zur Verfügung, eine einmalige Verwendung ist daher ausgeschlossen.

Der Auftraggeber ist verpflichtet, dass für die Erfüllung der Aufträge, zur Verfügung gestellte Grafiken / Bilder / Dateien auf eventuell bestehende Urheber- und Copyrightrechte zu überprüfen und eventuell notwendige Erlaubnisse zur Verwendung hierfür einzuholen.

6.2.
Etwaige Ansprüche wegen Urheberrechts- und Copyright-Verletzungen gehen voll zu Lasten des Kunden. Die Verantwortung für eventuelle Textinhalte oder sonstige Veröffentlichungen trägt allein der Kunde.

6.3.
Der Kunde stellt Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) von allen Ansprüchen frei, die Dritte gegen Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) stellen, wegen eines Verhaltens, für das der Kunde nach dem Vertrag die Verantwortung bzw. Haftung trägt. Er trägt die Kosten einer etwaigen Rechtsverfolgung.

6.4.
Der Kunden hat bei Programmierungsarbeiten, sowie arbeiten am Server des Kunden selbstständig dafür zu sorgen, die erbrachte Dienstleistung auf Fehler / Fehlfunktionen hin zu testen und diese sofort Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) mittzuteilen (siehe §10, §11). Sollten im Rahmen der Dienstleistung / der Auftragserteilung Passwörter (Webseiten, Admin-Panels, FTP-Servern, Datenbanken o.ä.) zur Verfügung gestellt werden, hat der Kunde die Pflicht sich um Datensicherheit zu bemühen und Passwörter nach Vollendung der ursprünglichen Auftragsarbeit auf ein nur Ihm bekanntes Passwort zu ändern. Der Kunde ist für die Datensicherheit, der übergebenen Passwörter selbst verantwortlich - Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) speichert diese Daten nur für den Dauer des Auftrags zwischen.

§ 7. Vergütung
7.1.
Die Vergütung für die erbrachten Dienstleistungen, sowie Einräumung der Nutzungsrechte erfolgt auf Grundlage der im Vorfeld der Auftragserteilung ausgemachten Vergütungsbedingungen und Preisabsprachen soweit erfolgt - auf Grundlage eines schriftlichen Angebots von Hear My Name UG (haftungsbeschränkt). Wurden keine Vereinbarungen getroffen und wird die Dienstleistung nicht von der Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) Standard-Preisliste erfasst, erfolgt die Vergütung auf Grundlage des Tarifvertrags für Design-Leistungen SDSt/AGD (neueste Fassung).

7.2.
Werden die Entwürfe in größerem Umfang als ursprünglich vorgesehen genutzt, ist Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) berechtigt, nachträglich die Differenz zwischen der höheren Vergütung für die tatsächliche Nutzung und der ursprünglich erhaltenen Vergütung zu verlangen.

§ 8. Zahlungsbedingungen, Fälligkeit der Vergütung, Abnahme, Mahnung
8.1.
Die Vergütung ist bei Erstbestellung sofort nach Erteilung des Auftrags, bei Zweibestellungen innerhalb von 14 Tagen fällig.

Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) stellt eine entsprechende Rechnung inkl. der gesetzlichen MwSt aus, diese ist innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar.

Die Originalgrafik (ohne Musterkennung) / Quelldateien bzw. die erstellten Programmierung / Scripte wird/werden grundsätzlich erst nach Zahlungseingang zur Verfügung gestellt. Nach eigenem Ermessen stellt Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) die Originale in Ausnahme- oder besonderen Vertrauensfällen, auch sofort nach Abnahme zur Verfügung, z.B. bei bekannten Stammkunden.

Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) Behält sich das Recht vor bestimmte Aufträge erst nach Zahlungseingang zu bearbeiten, der Kunde wird in diesem Fall von Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) per Email benachrichtigt.

8.2.
Die Abnahme hat innerhalb einer normalen Frist (in der Regel gehen wir von maximal zwei Arbeitswochen, d.h. 10 Arbeitstagen aus) zu erfolgen und darf nicht aus gestalterisch-künstlerischen Gründen verweigert werden. Im Rahmen des Auftrags besteht Gestaltungsfreiheit. Sofern eine Abnahme - nach Mahnung durch Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) - auch nach maximal 15 Arbeitstagen nach Entwurfsübermittlung nicht durch den Kunden erfolgt ist, gilt der Entwurf als abgenommen und wird in Rechnung gestellt. Eine Nichtabnahme unseres Zweitentwurfs, in Verbindung mit einem Auftragsrücktritt, entbindet den Kunden nicht von seiner verbindlich erteilten Bestellung, d.h. Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) behält den Vergütungsanspruch für bereits begonnene / geleistete Arbeiten und das Recht auf Schadenersatz wegen Nichterfüllung. Der Schadenssatz bei Widerruf der Auftragserteilung beträgt mindestens 1/3 des Auftragswertes. Der Wiederruf berechtigt den Kunden nicht zur Nutzung der bereits zur Verfügung gestellten Daten.

8.3.
Bei Zahlungsverzug kann Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) Verzugszinsen in Höhe von 6% über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank p.a. verlangen. Die Geltendmachung eines nachgewiesenen höheren Schadens bleibt davon ebenso unberührt wie die Berechtigung des Auftraggebers, im Einzelfall eine niedrigere Belastung nachzuweisen.

8.4.
Die Zahlungen können per Bank-Überweisung oder per Online-Zahlungsdienst Paypal ausgeführt werden. Zahlungen via Paypal werden von Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) nur bis zu einem Auftragswert von bis zu 150,-- Euro angenommen, alle Beträge darüber hinaus, können nur per Bank-Überweisung veranlasst werden. Des weiteren behält sich Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) das Recht vor, bei Zahlungen via Paypal eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2,-- Euro zu erheben, diese wird dem Kunden zur Last gelegt. Die Bearbeitungsgebühren ergeben sich aus einem höheren Buchhaltungs- und Verwaltungsaufwand und ich auf der Rechnung ausgewiesen. Die Zahlung per Bank-Überweißung ist gebührenfrei.

8.5.
Im Falle der Zahlungssäumniss, wird Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) den Kunden eine Zahlungserinnerung zukommen lassen. Sollte der Kunde auf diese keine Reaktion zeigen, wird Hear My Name UG den Kunden mahnen. Bei wiederholtem Stillschweigen behält sich Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) das Recht vor, nach einer Frist von 14 Tagen, den Auftragswert der Dienstleistung mit Hilfe eines Inkasso-Unternehmens einzufordern.

§ 9. Eigentumsvorbehalt
An Entwürfen, Reinzeichnungen, Programmierarbeiten sowie sonstigen Grafiken werden nur Nutzungsrechte eingeräumt, nicht jedoch Eigentumsrechte übertragen. Der Kunde räumt Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) das Recht ein bei erstellten Grafiken / Daten, diese Grafiken / Daten Ganz oder in Teilen weiter zu verwenden. Sollte der Kunde alle Rechte an den Daten wünschen, muss dies gesondert schriftlich vereinbart werden.

§ 10. Gewährleistung, Mängel
10.1.
Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) verpflichtet sich, den Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen, insbesondere auch ihr überlassene Vorlagen, Unterlagen, Muster etc. sorgfältig zu behandeln.

10.2.
Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) verpflichtet sich bei mangelhafter Leistung zur Nachbesserung, im Rahmen des Auftragswertes. Die Nachbesserung erfolgt nach eigener Wahl.

10.3.
Bei Fehlschlagen der Nachbesserung (z.B. bei Unmöglichkeit) kann der Auftraggeber, außer im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, keinen Schadensersatzanspruch geltend machen, sondern lediglich die Herabsetzung des Kaufpreises oder im Fall die Rückabwicklung des Kaufvertrages verlangen.

10.4.
Beanstandungen gleich welcher Art sind innerhalb von 10 Tagen nach Ablieferung des Werks / Erbringung der Dienstleistung schriftlich bei Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) geltend zu machen. Danach gilt der Auftrag als mangelfrei angenommen.

§ 11. Haftungsbeschränkungen
Ausgeschlossen sind alle weitergehenden Ansprüche gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere auf Ersatz von Schäden, die nicht an der geleisteten Leistung selbst entstanden sind, außer im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) bei Verletzung von Nebenpflichten oder unerlaubter Handlung nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Sollte es zu so einem zweifelsfrei nachgewiesenen Fall von grober Fahrlässigkeit kommen, wird Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) dem Kunden einen Vergleich in Höhe des Auftragswertes zugestehen. Ein Schadensersatz, darüber hinaus ist nicht möglich.

§ 12. Digitale Daten
12.1.
Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) ist nicht verpflichtet Dateien oder Layouts, die im Computer erstellt wurden, an den Auftraggeber herauszugeben. Wünscht der Auftraggeber die Herausgabe von Computerdaten (z.B. Photoshop Quelldateien oder Script-Dateien bei Programmierungen), ist dies gesondert zu vereinbaren und zu vergüten.

12.2.
Hat Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) dem Auftraggeber Original-Computerdateien zur Verfügung gestellt, dürfen diese nur mit vorheriger Zustimmung durch Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) geändert werden.

§ 13 Widerruf
Ein Kunde, der Verbraucher ist, kann sein im Wege des Fernabsatzes abgegebene Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax oder E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2 BGB i.V.m. § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-Info V sowie unserer Pflichten gemäß § 312 e Abs. 1, Satz 1 BGB i.V.m. § 3 BGB-Info V. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Hear My Name UG (haftungsbeschränkt)
Bornhohle 3
07551 Gera

Tel.: 0365 - 8304163
Fax.: 0365 - 8304164
Email: info@hear-my-name.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogen Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts:

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben (z.B. durch Download etc.).


§ 14. Schlussbestimmungen
14.1. Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden, dass wir die für ihn erstellten Grafiken, Webseiten, Programmierungen etc. bei Bedarf als "Referenz" in öffentlichen Galerien, auf unserer Homepage ausstellen bzw. in sonstigen Werbemitteln als Nachweis unserer Arbeiten verwenden. Weiterhin stimmt der Auftraggeber zu, dass sein Firmenname, ggf. mit URL, oder positive Zitate in unsere ebenfalls für Werbezwecke verwendete Kundenliste aufgenommen werden darf. Ausgeschlossen von dieser Regelung bleiben selbstverständlich Projekte, die wir im Rahmen für Agenturen ausführen, die wiederum als Wiederverkäufer auftreten und Hear My Name UG (haftungsbeschränkt) um Anonymität bzw. Kundenschutz bitten.

14.2.
Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass seine uns im Rahmen der Geschäftsbeziehung zugehenden personenbezogenen Daten in unserer EDV-Anlage gespeichert, automatisch verarbeitet und ausgewertet werden. Die Daten werden nur für interne Zwecke genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

14.3.
Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist Erfüllungsort der Sitz von Hear My Name UG (haftungsbeschränkt).

14.4.
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

14.5.
Gerichtsstand ist Gera, wenn der Auftraggeber Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist. In diesem Fall sind wir jedoch auch berechtigt, am Hauptsitz des Auftraggebers zu klagen.

14.6.
Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen werden nach Möglichkeit durch solche wirksamen Bestimmungen ersetzt, die den angestrebten wirtschaftlichen Zweck weitgehend erreichen.

Stand Juni 2010


TOP